KW 2024/25 – Landesmeisterschaft im Bogenlaufen 2024 in Bondorf

47 mal angeschaut

Bondorf 15.6.2024: Der Schützenverein Bondorf hat wie bereits im letzten Jahr die Landesmeisterschaften im Bogenlauf ausgerichtet und konnte dabei erfreut feststellen, dass sein zartes Pflänzchen „Biathlon der Bogenschützen“ in Baden-Württemberg im Wachsen begriffen ist.

Der Bogenlauf besteht aus vier Lauf- und drei Schießphasen. Jugendliche bis zum Alter von 15 Jahren laufen viermal ca. 400 Meter, ältere Jugendliche und Erwachsene viermal ca. 800 Meter, wobei man in Bondorf eine interessante Laufstrecke mit einem fordernden Anstieg präpariert hatte.

Eines vorne weg, ohne die zahlreichen helfenden Bogenschützen aus dem Schützenverein Bondorf wäre eine solche Veranstaltung nicht zu stemmen, das Gelände und die Anlagen mussten nach den Anforderungen der Wettkampfordnung des Deutschen Bogensportverbandes hergerichtet werden, es brauchte Scheiben- und Strafrundenrichter, Streckenposten und Aufsichten für den Einschießbereich ebenso wie Helfer an der Verpflegungsstation und viele weitere Dienste. Einen herzlichen Dank an all die Ehrenamtlichen!

Die Schiedsrichter bei der Arbeit

Nach heftigem Regen in der Nacht eröffnete der 1. Vorsitzende des Schützenvereins, Wolfgang Engel, die Veranstaltung um 10:00 Uhr noch auf nassem Grund. Die Temperaturen um 20 Grad waren für das Laufen ideal, ein zeitweise heftiger Wind erwies sich aber für das Schießen als herausfordernd.

Das, was den Biathlon ausmacht, nämlich Spannung und Dramatik, erlebten die Zuschauer gleich beim zweiten Lauf des Tages in der Klasse Ü50. Der favorisierte Freudenstädter Frank Wolf, auch auf internationaler Ebene startend, hatte beim dritten Schießen gleich drei Strafrunden zu laufen und musste sich dem überraschend starken Anton Ivanecevic vom SV Göggingen beugen. 

Anton Zolg auf der Strecke

In der Klasse U15 sah sich der letztjährige Landesmeister und Deutsche Vizemeister Fabian Decher vom Schützenverein Bondorf starker Konkurrenz aus dem eigenen Lager gegenüber: Die beiden B-Jugendhandballer beim SGH2Ku Herrenberg, Nico Zimmer und Anton Zolg haben als sehr gute Läufer in den letzten Monaten im Schießen erhebliche Fortschritte gemacht. Schon vor dem Start war klar, dass sich der ausgezeichnete Bogenschütze Decher nur über ein fehlerloses Schießen seine Chance auf eine Titelverteidigung würde wahren können. Mit drei Fehlschüssen und damit drei Strafrunden machte sich Fabian Decher diese Chance zunichte. Nico Zimmer und Anton Zolg hatten nur ein bzw. drei Fehlschüsse und holten sich mit erstaunlich hohem Tempo die Gold- bzw. Silbermedaille.

Mit Ronja Aichele versuchte sich eine der besten Bogenschützinnen Bondorfs erstmals beim Bogenlauf. Mit Standardbogen mit Visier startend hatte sie wegen dem Visier auf eine kleinere Scheibe zu schießen, löste diese Aufgabe aber mit Bravour und holte nach einem guten Lauf die Goldmedaille in der Klasse U 15. Dies gelang auch dem erst seit einem halben Jahr Bogenschießenden Elia Rothfuß, der sich mutig an die Startlinie stellte und mit dem Standardbogen mit Visier in der Klasse U15 ein erfolgreiches Debut ablieferte. Jonathan Ollig, der letztjährige Landesmeister und Deutsche Vizemeister in der Altersklasse U 10 ist mittlerweile in die Klasse U12 aufgerückt und konnte dort, obwohl etwas beim Schießen mit dem starkten Wind hadernd, ebenfalls eine Goldmedaille für Bondorf erkämpfen. In der Klasse U18 und damit schon die längere Strecke laufend, konnte Julie Ludwig von den benachbarten Bogensportfreunden Mötzingen ihren Landesmeistertitel vom Vorjahr verteidigen.

Reges Treiben vor der dem Holzbau der Bondorfer Bogenschützen bei den Landesmeisterschaften im Bogenlauf

In den Staffelwettbewerben ließen die drei Bondorfer Jugendlichen Fabian Decher, Nico Zimmer und Anton Zolg nichts anbrennen und holten sich mit der schnellsten Staffelzeit des Tages den Sieg. Die zweite Goldmedaille gab es für Ronja Aichele, die zusammen mit Julie Ludwig aus Mötzingen und Kim Krüger aus Schwieberdingen ebenfalls siegreich war. Und schließlich erkämpfte sich Jonathan Ollig in der Staffel ohne auch nur einen Fehlschuss zusammen mit Julian Tesch vom KKS Buchholz und Gabrielle Schiessle aus Schwieberdingen eine Silbermedaille.

Bei der Siegerehrung zeigte sich Bondorfs Bürgermeister Bernd Dürr hoch erfreut darüber, dass Bondorf mit seinem Schützenverein zur Keimzelle des im Süden Deutschlands noch nicht so bekannten Biathlon der Bogenschützen, dem Bogenlauf, geworden ist.

Das nächste Ziel der Bondorfer Bogenläufer steht fest: die Deutschen Meisterschaften Ende September im unweit von Berlin gelegenen Dallgow-Däberitz.