KW 2020/10 – Deutschen Meisterschaft für Bögen ohne Visier

432 mal angeschaut

Am 29.2. und 1.3. fand die Deutsche Meisterschaft des Deutschen Bogensport-Verbandes 1959 e.V. in Memmingen statt.

Quelle: DBSV 1959 e. V. – Dimitri Malsam beim Schießen

Der Memminger Bogenschützenverein 1980 e.V. lud rund 400 Schützen in die Sporthalle der staatlichen Realschule ein.

Vielen Dank an dieser Stelle allen ehrenamtlichen Organisatoren und den Vertretern der Stadt Memmingen für die großartige Unterstützung!

In zwei Durchgängen zu je 30 Pfeilen konnten die Sportler maximal 600 Ringe/Punkte sammeln. Aus Bondorf haben sich Almar Teubert und Dimitri Malsam für die Teilnahme qualifiziert. Dafür haben Sie erfolgreich die Bezirksmeisterschaft sowie die Landesmeisterschaft bestritten.

Quelle: DBSV 1959 e. V. – Siegerehrung

Im Wettkampf um den Titel als Deutscher Meister erreichten Almar und Dimitri die Plätze 6 und 2.

KW 2020/05 – 2 Landesmeister im Bogenschießen in der Halle

1.021 mal angeschaut

Schützenverein Bondorf feiert 2 Landesmeister und 2 Platzierungen im Bogenschießen in der Halle

Bei der Landesmeisterschaft Halle des BVBW (Bogensportverband Baden-Württemberg) waren die Teilnehmer des Schützenvereins Bondorf erneut sehr erfolgreich!

Die Meisterschaften des Sportjahres 2020 wurden am 18. und 19.01.2020 in Stebbach (Kreis Heilbronn) ausgetragen.

Die Schussentfernung war 18 Meter, in 2 Runden wurden insgesamt jeweils 60 Pfeile auf die verschiedenen Auflagen geschossen, dabei konnten maximal 600 Ringe erreicht werden. Über 250 Schützinnen und Schützen, verteilt auf die unterschiedlichen Bogenklassen und Altersgruppen, stellten sich der Herausforderung.

Dimitri Malsam – 1. Platz Herren Jagdbogen – BVBW Landesmeisterschaft Halle 2020

Als neue Landesmeister Baden-Württemberg konnten sich dieses Jahr Dimitri Malsam (Herren Jagdbogen) mit 528 Ringen und Lutz Pridzun (Herren Ü55 Jagdbogen) mit 491 Ringen jeweils klar durchsetzen.

Lutz Pridzun – 1. Platz Herren Ü55 Jagdbogen – BVBW Landesmeisterschaft Halle 2020

Den 3. Platz erreichte Almar Teubert (Herren Ü55 Blankbogen) mit 436 Ringen, und Erik Riekenberg (Herren Ü45 Jagdbogen) kam mit 451 Ringen auf Platz 4.

Die Bogenschützen des SV Bondorf trainieren jeden Dienstag, Donnerstag und Sonntag.

Trainingszeiten der Bogenschützen

Interessenten und Schnupperschützen sind dabei herzlich willkommen!

KW 2019/48 – Bogen-Kreismeisterschaft in Magstadt

1.327 mal angeschaut

Erste Ergebnisse aus der Hallenrunde 2020

Als erstes Bogen Turnier 2020 wurde die Kreismeisterschaft am 10. November 2019 in Magstadt ausgetragen.

Unserer jungen Bogenschützen könnten sich über zwei sehr gute Plätze freuen.

Wir gratulieren Samuel Börner zum 1. Platz in der Klasse Compound Schüler A mit 404 Ringen und Tobias Schauberer zum 2. Platz in der Klasse Recurve Schüler A mit 458 Ringen.

Almar Teubert, Samuel Börner, Tobias Schauberer

Auch eine großartige Leistung der FITA Bogenschützen.

In der Bogenklasse Blank Master erreichte Almar Teubert mit 486 Ringen den 1. Platz.

Des Weiteren erreichten in der Schützenklasse Compound Herren:

  1. Platz Elmar Bruckner mit 561 Ringen
  2. Platz Christian Schweickert mit 537 Ringen
  3. Platz Martin Rieper mit 532 Ringen

Einen tollen 5. Platz hat Christoph Schwarz in der Klasse Recurve Master mit 503 Ringen erreicht.

Christoph Schwarz, Elmar Bruckner, Christian Schweickert

In der Teamwertung landeten unsere Compoundschützen auf dem 3. Platz. Klasse gemacht für unser erstes Compoundbogenteam.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer.

Ergebnisliste der Kreismeisterschaft 2020 Bogen Hallenrunde

KW 2019/40 – DM Sommerbiathlon LG

1.088 mal angeschaut

Bondorfer Sommerbiathlon-Team krönt Saison mit 2 Gold-, 3 Silber- und 1 Bronzemedaille bei Deutschen Meisterschaften

Die deutschen Meisterschaften mit dem Luftgewehr fand vom 20. bis 22. September in Schmallenberg-Jagdhaus im Sauerland statt. Fünf Athleten des Schützenvereins Bondorf e.V. konnten sich für den Saisonabschluss qualifizieren. Nach krankheitsbedingter Absage von Nick Nadler gingen Marcel Wagner, Philipp Mast, Niklas Held und Lukas Adam an den Start.

In drei Disziplinen je Altersklasse wurden die deutschen Meister 2019 gesucht: in der Staffel, im Massenstart und im Sprint.

Lukas Adam, Philipp Mast, Marcel Wagner und Niklas Held (vlnr) freuen sich über Ihre Ergebnisse bei den deutschen Meisterschaften

In der mit 23 Mannschaften am stärksten besetzten Männerklasse ging Marcel Wagner mit der Staffel Württemberg 1 an den Start. Marcel legte als Startläufer ein starkes Rennen hin über die 2,4 km mit einer liegenden und einer stehenden Schießeinlage. Ohne Strafrunden und mit einer Gesamtzeit von 9:58 Minuten wechselte er an Position 5. Seine Partner Dominik Hermle und Tobias Giering vollendeten ebenfalls in gewohnt starker Manier. Rang drei in der Meisterschaft, knappe 10 Sekunden hinter Bayern und 40 Sekunden hinter den Siegern aus Niedersachsen.

Auch die Junioren hatten 3 mal 2,4 km zu bewältigen. Niklas Held und Philipp Mast erreichten in der Staffel Württemberg 1 mit Ihrem Partner Simon Klöpfer vom SV Weiden einen überzeugenden 2. Platz nur 42 Sekunden hinter den Siegern aus Bayern. Niklas legte als Startläufer den Grundstein für den Erfolg, übergab bereits an Position 2. Philipp Mast blies dann zur Aufholjagt, er konnte im dritten Abschnitt noch 50 Sekunden aufholen, jedoch die Lücke nicht mehr vollständig schließen.

Bei den Herren ging es im Massenstart um den Sieg, Mann gegen Mann über 6km mit 4 Schießeinlagen, zweimal liegend, danach zweimal stehend. Jeder Schießfehler wird durch eine Strafrunde direkt geahndet.
Die zwei Fehler im ersten Schießen steckte Marcel Wagner professionell weg. Danach schoss er null, null und einen Fehler.  Dank zusätzlich starker Laufleistung erreichte er den sehr guten 9. Platz mit einer Zeit von 25:49 Minuten. Den Sieg errang Steffen Hannich vom USK Gifhorn.

Bei Jugend und Junioren stand dagegen der Sprint auf dem Programm. Im Sprint wird einzeln gegen die Uhr gelaufen, es wird einmal liegend und einmal stehend geschossen. Jeder Schießfehler wird direkt mit einer Strafrunde geahndet. Die Länge der Laufstrecke bei der Jugend beträgt 3 km, bei den Junioren 4 km.
Niklas Held, im ersten Jahr bei den Junioren, zeigte ein engagiertes Rennen. Vier Strafrunden und eine sehr gute Laufzeit bescherten ihm Platz 14 in der Endabrechnung.
Eine ganz starke Leistung zeigte Philipp Mast. Er wird Deutscher Vizemeister im Sprint, knapp geschlagen von Lasse Schöfisch vom KKSV Wendisch Evern. Philipp traf sicher 9 von 10 Scheiben, lief gewohnt sehr stark. So fehlten ihm am Ende nur knappe 17 Sekunden auf den Sieger.

In der Jugendklasse konnte Lukas Adam überzeugen: mit null und einem Schießfehler, einer guten Renneinteilung und sehr guter Laufleistung erreichte er das Ziel nach einer Gesamtzeit von 11:59 Minuten. Er wird deutscher Meister im Sprint 2019 mit deutlichem Abstand von 31 Sekunden auf Fabian Scharf aus Bayern.

Am Abschlusstag erreichte Marcel Wagner im Sprint bei den Herren in der Zeit 16:10 Minuten mit sicherem Schießen einen sehr guten 12. Rang.  Die ersten 12 Plätze lagen innerhalb nur einer Minute. Der Sieg im Kopf-an-Kopf Rennen ging an Tobias Giering vom SSV Starzach in 15:13 Minuten mit nur 6 Sekunden Vorsprung auf Platz 2.

Bei Jugend und Junioren standen nun die Massenstarts an.
Philipp Mast erreichte im bärenstarken Juniorenfeld, das keine Fehler verzeiht, den 11. Rang dank seiner gewohnt starken Laufleistung. Ein besseres Ergebnis verhinderten lediglich die in Summe 10 Strafrunden und ein Sturz.
Besser lief es am Abschlusstag bei Niklas Held. Dank starkem Lauf wie am Vortag, sicherem Schießen und nur 3 resultierenden Strafrunden überzeugte er mit einem sehr guten 7. Platz.
Den Sieg bei den Junioren errang erneut Lasse Schöfisch vom KKSV Wendisch Evern.

Im Massenstart der Jugendklasse gelang Lukas Adam sein Meisterstück. Einlaufend bereits zum ersten Schießen mit 25m Vorsprung, gab er die Führung des Rennens nicht mehr aus der Hand. Am Schießstand blieb er cool, traf alle 15 Scheiben und konnte zudem läuferisch überzeugen. In einer Zeit von 16:02 Minuten feierte er einen ungefährdeten Start-Ziel Sieg und ergatterte seinen zweiten deutschen Meistertitel in nur 2 Tagen. Den zweiten Platz belegte Marcel Kukula vom KKSV Wendisch Evern mit einem Rückstand von bereits 1:22 Minuten.

Für die Bondorfer Sommerbiathleten endet damit eine erneut sehr erfolgreiche Saison.
Das Training für 2020 startet für alle Sportler und Interessierte wieder ab November beim Schützenverein Bondorf e.V.

Externe Links

KW 2019/36 – DM Sommerbiathlon KK

815 mal angeschaut

DM Sommerbiathlon KK-Gewehr in Sankt Andreasberg

Die besten deutschen Sommerbiathleten fanden sich am 30. August auf dem Sonnenberg bei Sankt Andreasberg im Harz ein, um die deutschen Meisterschaften mit dem Kleinkaliber Gewehr auszutragen. 

Los ging es am Freitag mit dem Staffel-Wettbewerb. 

Für die Starter aus Bondorf, Nick Nadler und Lukas Adam in der Jugend- sowie Philipp Mast in der Juniorenklasse erschwerte Bedingungen, mussten sie sich so direkt mit den Erwachsenen in einer gemeinsamen Klasse messen.

Nick Nadler und Lukas Adam erreichten gemeinsam mit Ihrem Partner Simon Klaiber einen beachtlichen 6. Platz; Philipp Mast als Schlussläufer der Staffel „Württemberg II“ mit Johannes Wolf aus Gechingen und der amtierenden Target-Sprint Weltmeisterin Madlen Guggenmoos aus Ulm gar den 4. Platz. Schneller waren nur drei Männer-Staffeln. Platz eins ging an Thüringen, knappe 7 Sekunden vor Württemberg, Platz 3 an Niedersachsen. 

Weiter ging es am Samstag mit dem Massenstart. 

Neben dem direkten Vergleich mit dem Gegner sind dort die Strecken am längsten: es wird drei Mal bei der Jugend, vier Mal bei Junioren und Männern geschossen, die Laufstrecke beträgt so 4 mal 1km in der Jugendklasse, 5 mal 1,2km bei den Junioren.

Philipp Mast lief ein beherztes Rennen. Er wurde 7. mit einem Rückstand von 3:43 Minuten auf den Sieger, Joshua Simon aus Clausthal-Zellerfeld. Leider hatte er 13 Schiessfehler. Diese handelten ihm 13 Strafrunde à  16 Sekunden ein. Das war selbst mit einer sehr guten Laufzeit nicht zu kompensieren.

Nick Nadler erreichte im Jugendrennen mit 7 Schießfehlern und einem Rückstand von 2:18 Minuten den 4. Platz.

Lukas Adam konnte nach anfänglichen 4 Schießfehlern in den zwei Liegend-Schießen dank einer starken Laufleistung auf den führenden Simon Krausenecker aus Bayern zum letzten Stehend-Schießen aufschließen. Mit nur einem Fehler ging er in den Schlussteil. Mit 37 Sekunden Vorsprung war es am Ende ein sicherer Sieg.

Mit einer Endzeit von 18:48 Minuten wurde Lukas Adam deutscher Meister im Massenstart 2019 vor Simon Krausenecker und Simon Klaiber aus Gosheim.

Beim Sprint startet jeder Athlet einzeln gegen die Uhr. Es wird einmal liegend, dann einmal stehend geschossen. Die schnellste Endzeit gewinnt.

In der Jugendklasse belegten Lukas Adam und Nick Nadler die Plätze 4 und 5. Ein besserer Rang war aufgrund der Schießleistungen mit 8 und 7 Fehlern an dem Tag nicht drin. Den Sieg errang Simon Klaiber vom SC Gosheim.

In der Juniorenklasse schrammte Philipp Mast erneut knapp am Podest vorbei. Mit 4 Schiessfehlern belegte er mit 1:02 Minuten Rückstand auf Joshua Simon mit einer Siegerzeit von 28:00 Minuten knapp den undankbaren aber beachtenswerten 4. Platz. 

SV Bondorf – Lukas Adam (links) und Philipp Mast (rechts)

Weiter geht es für die Bondorfer Sommerbiathleten bereits in 3 Wochen bei den deutschen Meisterschaften mit dem Luftgewehr.  Auf die Ergebnisse können wir gespannt sein.

Externe Links