KW 2024/24 – Milia Kußmaul baut Führung in Gesamtwertung der DSB-Trophy Target Sprint aus

18 mal angeschaut

Steinwenden, Bondorf: Die Target Sprint Serie „DSB-Trophy“ des deutschen Schützenverbandes besteht in diesem Jahr aus insgesamt fünf Läufen, verteilt im gesamten Bundesgebiet.

Im August schließt der Wettbewerb mit den deutschen Meisterschaften im niedersächsischen Hatten ab. Die Trophy dient als Qualifikation für die Weltmeisterschaften, die in diesem Jahr in Deutschland stattfinden werden.

Carla Schmidt (1. v. links) und Milia Kußmaul (3. v. links) am Start des Einzelrennens

Anfang Juni stand im pfälzischen Steinwenden nun der dritte Lauf im Terminkalender der Bondorfer Sommerbiathleten. An den Start gingen Romy Linhart in der Klasse Damen, Matti Kußmaul und Pepe Kayser in der Jugend sowie Milia Kußmaul und Carla Schmidt bei den Schülerinnen. Das Wetter im Westen meinte es vergleichsweise gut mit den Sportlern, denn anders als im restlichen süddeutschen Raum blieb es weitgehend trocken bei allerdings kühlen 15 Grad.

Im Einzelrennen gelang den Schülerinnen aus Bondorf, Carla Schmidt und Milia Kußmaul, ein Bilderbuchstart ins Wochenende. Lauf eins beendete Schmidt in 6:39 Minuten auf Rang drei, Kußmaul siegte mit sicherem Vorsprung in sehr guten 5:51 Minuten für die dreimal 400m Runde, unterbrochen von zwei stehenden Schießeinlagen. Im zweiten Lauf ein vergleichbares Bild: Kußmaul lief als Erste in 5:55 Minuten über die Ziellinie vor Sophie Wink vom SV Bimbach und Carla Schmidt. Damit sicherte sich Kußmaul auch in der Endabrechnung, der Addition beider Läufe, sicher den Tagessieg, 38 Sekunden vor Wink und Schmidt.
Weiter ging es für die Sportler aus dem Gäu in der Klasse Jugend männlich mit Pepe Kayser und Matti Kußmaul. Beide stellten ihre gute läuferische Form unter Beweis und konnten bei flottem Tempo gut mithalten. Beim Schießen lief es nicht ganz reibungslos. Beide Bondorfer benötigen einige Nachlader, die sie auf den kurzen Laufrunden nicht mehr kompensieren konnten. Im Endergebnis erreichte Kußmaul Rang fünf in einer Gesamtzeit von 12:03 Minuten, Kayser konnte durch einen guten zweiten Lauf noch auf Rang vier in 11:45 Minuten vorbeiziehen am Vereinskameraden.

Im Damenrennen gelangen Romy Linhart zwei konstante, gute Läufe. Mit einer Gesamtzeit von 12:18 Minuten belegte sie in der Endabrechnung Rang sechs. Den Tagessieg sicherte sich die amtierende Weltmeisterin Kerstin Schmidt aus der Oberpfalz.

Bei den Staffelrennen erreichte Carla Schmidt mit Sandro Gilgen aus der Schweiz Rang zwei in einer Zeit von 10:52 Minuten. Siegreich Sophie Wink und Paul Rabe vom SV Bimbach mit der Siegerzeit von 10:21 Minuten und am Ende doch deutlichem Abstand.

Im Feld der Jugend starteten die Bondorfer Geschwister Matti um Milia Kußmaul sowie Pepe Kayser mit Judith Wirtz vom SV Lindlar. Das Team Kayser/Wirtz beendete das Rennen auf Rang fünf, Team-Kußmaul verfehlte nur knapp den Tagessieg, wurde zweiter in 9:46 Minuten lediglich 21 Sekunden hinter Regine Tempelfeld und Ben König, die sich in 9:25 Minuten den Sieg sichern konnten.

Romy Linhart erreichte im sehr stark besetzten Feld der Damen/Herren mit Ihrem Partner Jean-Luc Diehl in 9:43 Minuten Rang sieben. Siegreich hier mit starkem Finish Tessa Dietrich und Christoph Larasser aus Bayern in einer hervorragenden Zeit von 8:06 Minuten.