Sieg für Niklas Held! WM-Teilnahme für Philipp Mast?

785 mal angeschaut

13. Juni 2018
von Lisa Kellermann

Gerangel um WM-Quali spitzt sich zu

Vergangenen Sonntag fand in Hannover der dritte Qualifikationswettkampf für die Target Sprint-Weltmeisterschaft statt. Für den Schützenverein Bondorf starteten dort Philipp Mast und Niklas Held (links im Bild). Viele Athleten, die bezüglich der Qualifikation zur WM in Changwon (Südkorea) keine Chance mehr haben, blieben dem Rennen fern, wodurch die Starterzahl relativ gering war.

Niklas Held und Philipp Mast

Bei heißem und schwülem Sommerwetter wurden die Wettkämpfe ausgetragen. Der einsetzende Regen wäre also eine willkommene Erfrischung, wenn die Nässe nicht zu Schwierigkeiten beim Nachladen führen würde. Die kleinen Diabolo-Patronen, die beim Schießen mit dem Luftgewehr zum Einsatz kommen, werden glitschig und dadurch schwerer zu handhaben. Niklas Held wurde mit dem benannten Problem konfrontiert. Dennoch dominierte Niklas das Feld der Jugend und distanzierte sich mit einer halben Minute Vorsprung auf den Zweitplatzierten deutlich von seiner Konkurrenz. Im Gegensatz zu den bisherigen WM-Qualifikationsrennen des Target Sprints wurden in Hannover die Altersklassen Jugend und Junioren getrennt gewertet, wodurch sich Niklas fairerweise ausschließlich mit Gleichaltrigen messen durfte.

Die Junioren mussten aufgrund der geringen Starterzahl gegen die Herren antreten. Diese spontane Entscheidung seitens der verantwortlichen Funktionäre sorgte für ordentlich Verwirrung und kontroverse Diskussionen. Der Grund dafür lag nicht zuletzt darin, dass Junioren und Herren in der WM-Qualifikation getrennt zu beachten sind. Letztendlich gilt nun für die Qualifikation das Ergebnis des Vorlaufes. Hinter Alfred Schmatz (Renholding) belegte Philipp Mast in diesem den zweiten Platz in der gesonderten Wertung der Junioren. Im Gesamtfeld wurde er Vierter und qualifizierte sich für das abschließende Finale, welches für die WM-Qualifikation allerdings vollkommen irrelevant war. Philipp Mast landete dort auf dem neunten Platz. Welcher Junior nach Südkorea fahren darf bleibt offen. Momentan ist Philipp in der Wertung Dritter. Sein Rückstand ist jedoch verschwindend gering, wodurch nun der letzte Qualifikationswettkampf, bei dem es auch um die Deutsche Meisterschaft geht, die Entscheidung bringt. Die DM findet vom 22. bis 24. Juni in Suhl statt. Wir drücken Philipp ganz fest die Daumen! Neben Philipp werden auch Leni und Nick Nadler, Lukas Adam sowie Niklas Held an den Start gehen. Nächstes Wochenende nutzen einige Bondorfer Athleten den Baden-Schwaben-Cup in Weiden als Generalprobe für die Landesmeisterschaften im klassischen Sommerbiathlon am 30. Juni in Ulm und am 1. Juli in Weiden. Es werden spannende Wettkämpfe erwartet.