KW 2019/36 – DM Sommerbiathlon KK

119 mal angeschaut

DM Sommerbiathlon KK-Gewehr in Sankt Andreasberg

Die besten deutschen Sommerbiathleten fanden sich am 30. August auf dem Sonnenberg bei Sankt Andreasberg im Harz ein, um die deutschen Meisterschaften mit dem Kleinkaliber Gewehr auszutragen. 

Los ging es am Freitag mit dem Staffel-Wettbewerb. 

Für die Starter aus Bondorf, Nick Nadler und Lukas Adam in der Jugend- sowie Philipp Mast in der Juniorenklasse erschwerte Bedingungen, mussten sie sich so direkt mit den Erwachsenen in einer gemeinsamen Klasse messen.

Nick Nadler und Lukas Adam erreichten gemeinsam mit Ihrem Partner Simon Klaiber einen beachtlichen 6. Platz; Philipp Mast als Schlussläufer der Staffel „Württemberg II“ mit Johannes Wolf aus Gechingen und der amtierenden Target-Sprint Weltmeisterin Madlen Guggenmoos aus Ulm gar den 4. Platz. Schneller waren nur drei Männer-Staffeln. Platz eins ging an Thüringen, knappe 7 Sekunden vor Württemberg, Platz 3 an Niedersachsen. 

Weiter ging es am Samstag mit dem Massenstart. 

Neben dem direkten Vergleich mit dem Gegner sind dort die Strecken am längsten: es wird drei Mal bei der Jugend, vier Mal bei Junioren und Männern geschossen, die Laufstrecke beträgt so 4 mal 1km in der Jugendklasse, 5 mal 1,2km bei den Junioren.

Philipp Mast lief ein beherztes Rennen. Er wurde 7. mit einem Rückstand von 3:43 Minuten auf den Sieger, Joshua Simon aus Clausthal-Zellerfeld. Leider hatte er 13 Schiessfehler. Diese handelten ihm 13 Strafrunde à  16 Sekunden ein. Das war selbst mit einer sehr guten Laufzeit nicht zu kompensieren.

Nick Nadler erreichte im Jugendrennen mit 7 Schießfehlern und einem Rückstand von 2:18 Minuten den 4. Platz.

Lukas Adam konnte nach anfänglichen 4 Schießfehlern in den zwei Liegend-Schießen dank einer starken Laufleistung auf den führenden Simon Krausenecker aus Bayern zum letzten Stehend-Schießen aufschließen. Mit nur einem Fehler ging er in den Schlussteil. Mit 37 Sekunden Vorsprung war es am Ende ein sicherer Sieg.

Mit einer Endzeit von 18:48 Minuten wurde Lukas Adam deutscher Meister im Massenstart 2019 vor Simon Krausenecker und Simon Klaiber aus Gosheim.

Beim Sprint startet jeder Athlet einzeln gegen die Uhr. Es wird einmal liegend, dann einmal stehend geschossen. Die schnellste Endzeit gewinnt.

In der Jugendklasse belegten Lukas Adam und Nick Nadler die Plätze 4 und 5. Ein besserer Rang war aufgrund der Schießleistungen mit 8 und 7 Fehlern an dem Tag nicht drin. Den Sieg errang Simon Klaiber vom SC Gosheim.

In der Juniorenklasse schrammte Philipp Mast erneut knapp am Podest vorbei. Mit 4 Schiessfehlern belegte er mit 1:02 Minuten Rückstand auf Joshua Simon mit einer Siegerzeit von 28:00 Minuten knapp den undankbaren aber beachtenswerten 4. Platz. 

SV Bondorf – Lukas Adam (links) und Philipp Mast (rechts)

Weiter geht es für die Bondorfer Sommerbiathleten bereits in 3 Wochen bei den deutschen Meisterschaften mit dem Luftgewehr.  Auf die Ergebnisse können wir gespannt sein.

Externe Links

KW 2019/36 – Königsadlerschießen

26 mal angeschaut

Das Sommerfest 2019 fand am Samstag den 31.08.2019 bei herrlichem Wetter und ausgelassener Stimmung statt.

Unser Vorstand Wolfgang Engel eröffnete pünktlich um 14 Uhr das Königsschießen. Zuerst wird dabei die Krone beschossen, die sich mit dem 18. Schuss Daniel Brandmayer sicherte. Das Zepter sicherte sich mit dem 47. Schuss Satilmis Ceylan. Danach geht es auf den Reichsapfel, der vom alten Schützenkönig Oliver Prehn mit dem 54. Schuss abgeschossen wurde. Nun ging es mit dem linken Flügel weiter, den sich Marian Lutz mit dem 109. Schuss sicherte. Den rechten Flügel schoss souverän Karl-Heinz Bertsch mit Schuss Nr. 165 ab.

Nun ging es um den Rumpf und damit auch um den Titel des Schützenkönigs. Nach langen 20 Runden und 461 Schuss war Markus Öhrlich unser neuer Schützenkönig. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !

SV Bondorf – Teilnehmer Königsadlerschießen 2019

Nach dem der Adler abgeschossen wurde, geht es auf die Sterne weiter. Diese sicherten sich: Marc Sautter, Tina Becker-Flügel, Ute Christian, Lisa Frank, Wilfried Fett, Egon Hafner, Jürgen Klics, Peter Flügel, Benjamin Frodl und Wolfgang Engel. Die Königsscheibe Schoss Jürgen Klics und die Vereinsehrenscheibe Wolfgang Engel mit zwei guten „10er“.

Wir bedanken und ganz herzlich für die zahlreiche Teilnahme.

KW 2019/33 – Lutz Pridzun ist deutscher Meister im 3D-Bogenschießen

496 mal angeschaut

Die deutsche Meisterschaft im 3D-Bogenschießen des Deutschen Bogensport-Verbandes 1959 e.V. (DBSV) im niedersächsischen Hohegeiß im Harz verlief für den Schützenverein Bondorf sehr erfolgeich.

Der Feldbogenschütze Lutz Pridzun errang für den SV Bondorf den Meistertitel!

Lutz Pridzun bei der Deutschen Meisterschaft 2019 im 3D-Bogenschießen in Hohegeiß

Im Jubiläumsjahr seines 60jährigen Bestehens lud der DBSV über 500 3D-Schützen der Bundesrepublik am 10. und 11.08.2019 nach Norddeutschland in den Harz. Im romantischen Kurort bei Braunlage, direkt am Naturpark Südharz gelegen, fand sich ideal geeignetes Terrain für diesen Outdoor-Wettkampf. Vom idyllischen Kurpark des Ortes Hohegeiß, über offene Wiesen bis hin zu dichtem Waldbewuchs in engen und steilen Tallagen stellte das abwechslungsreiche Gelände des Mittelgebirges hohe Anforderungen an die Vielseitigkeit und Ausdauer der Schützen. Am ersten Tag des Wettkampfes sorgte der in der Nacht zuvor gefallene Regen für einen rutschigen Untergrund, am zweiten Tag aber verbesserten sich die Wetterbedingungen fast zum Optimum, lediglich der oft auffrischende böige Wind stellte eine ständige Herausforderung dar.

Das 3D Bogenschießen findet im Freien statt, es wird nicht auf Zielscheiben sondern auf lebensecht nachgebildete Tierattrappen, die in einem Parcours im Gelände arrangiert sind, geschossen. Der Wettkampf war in zwei Runden mit jeweils 28 verschiedenen Zielen unterteilt, am Tag 1 waren maximal 3 Pfeile pro Ziel erlaubt, eventuelle Fehlschüsse konnten also noch korrigiert werden, am Tag 2 jedoch war nur noch ein einziger Pfeil pro Ziel möglich! Die Größe der Ziele, die Entfernungen in der sie aufgestellt sind sowie die Eigenschaften des umgebenden Geländes bestimmen den unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad.

Lutz Pridzun startete in der Klasse Herren Ü55 Jagdbogen, mit seinem Ergebnis von 612 Punkten konnte er sich dabei mit 24 Punkten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten sicher von den 25 weiteren Mitstreitern dieser Alters- und Bogenklasse absetzen. Der deutsche Meistertitel 3D DBSV ging in diesem Jahr also hochverdient nach Bondorf!

Das Gesamtergebnis findet sich hier: 3D DM 2019 – Finale Ergebnisliste

Die Bogenschützen des SV Bondorf trainieren jeden Dienstag, Mittwoch und Sonntag Trainingszeiten der Bogenschuetzen.
Interessenten und Schnupperschützen sind herzlich willkommen!

BN 2019/31 – Kreiskönigsadler-Schießen in Ehningen

171 mal angeschaut

Beim Kreiskönigsadler-Schießen in Ehningen am 27. Juli 2019 sind für Bondorf die erfahrensten Schützen Karl-Heinz Bertsch und Albert Biesinger angetreten, ebenso Wolfgang Engel, Tina Flügel Becker und Hans-Peter Flügel.

Leider hatten die niedrigeren Temperaturen auf die Treffsicherheit unserer Senioren wenig Einfluss, so dass die Ehre des Vereins am Ende doch noch von Wolfgang Engel und Hans-Peter Flügel durch den Abschuss von zwei Sternen gerettet werden konnte.

Kreisschützenkönig wurde wie im vergangenen Jahr Walter Frank vom Schützenverein Ehningen – Glückwunsch!

Wir danken den gastgebern und den anderen Teilnehmern für den freundlichen Empfang und wünschen weiterhin „Gut Schuss“.

KW 2019/30 – Target Sprint DM in Suhl

207 mal angeschaut

Schwierige Wettkampfbedingungen für die Sommerbiathleten in Suhl

Vom 12.-14. Juli fanden die Deutschen Meisterschaften sowie die ISSF World Tour German Open im Target Sprint in Suhl statt.

SV Bondorf – Marcel Wagner, Philipp Mast, Nick Nadler, Niklas Held

Target Sprint wird auf einer Kurzdistanz von dreimal 400m ausgetragen. Nach dem ersten und zweiten Schießen haben die Sportler jeweils fünfzehn Schuss im Stehenschießen zur Verfügung um alle fünf Klappscheiben zu treffen.
Im Gegensatz zum Sommerbiathlon werden die Disziplinen Einzel, 3er Team und Mixed-Staffel als Massenstartrennen absolviert, in denen maximal zwölf Sportler an den Start gehen. Alle Sportler mussten sich zuerst in Vorläufen für die Finals qualifizieren. Bei den Junioren wurden die Anforderungen sehr hoch geschraubt, da die ersten acht Starter im Vorlauf innerhalb drei Sekunden im Ziel angekommen waren.

Bei den Junioren starteten Philipp Mast und Niklas Held. Beide hatten Freitags mit dem schlechten Wetter zu kämpfen, für Niklas hat es leider nicht mehr in das Finale gereicht. Philipp konnte sich für das Finale qualifizieren, der starke Regen sorgte aber für schwierige Bedingungen am Schießstand, am Ende platzierte er mit einen guten sechsten Rang.

Auch Marcel Wagner musste dem Regen die Stirn bieten, den Vorlauf konnte er gut bezwingen, kämpfte aber ebenfalls im Finale mit Schießfehlern und belegte den siebten Platz.

Für Nick Nadler lief der Freitag perfekt und er gewann beide Wettkämpfe.

Lukas Adam brach den Wettkampf leider im Vorlauf ab.

Am Samstag konnten die Bondorfer im Vorlauf trotz des schlechten Wetters stärke beweisen und erreichten alle das Finale. In den Finalläufen machten die schlechten Witterungsbedingungen bei allen einen Strich durch die Rechnung, sodass es leider nicht auf das Podium gereicht hat aber sehr gute Platzierungen im vorderen Feld, sowohl in den Nationalen als auch Internationalen Wertungen, das Ergebnis des Samstages waren.

Sonntag starteten die Staffel-Wettkämpfe. Die einzelnen Mixed Teams, Männer starten hier zusammen mit Frauen in einer Staffel, wurden aus den Platzierungen des nationalen Wettkampfes am Vortag zusammengestellt.

Philipp Mast und Niklas Held lieferten zusammen mit Madlen Guggenmos ein hervorragendes Renen und holten sich den Titel als Deutscher Meister in der Nationalen Wertung, International belegte die Staffel des zweiten Platz.

Für das Staffel-Team von Marcel Wagner war es ein sehr durchwachsenes Staffelrennen. Jedoch belegte die Staffel einen zweiten Rang in der Internationalen Wertung.