KW 2019/30 – Sommerbiathlon DM in Suhl

51 mal angeschaut

Schwierige Wettkampfbedingungen für die Sommerbiathleten in Suhl

Vom 12.-14. Juli fanden die Deutschen Meisterschaften sowie die ISSF World Tour German Open im Target Sprint in Suhl statt.

v.l.n.r Marcel Wagner, Philipp Mast, Nick Nadler, Niklas Held

Target Sprint wird auf einer Kurzdistanz von dreimal 400m ausgetragen. Nach dem ersten und zweiten Schießen haben die Sportler jeweils fünfzehn Schuss im Stehenschießen zur Verfügung um alle fünf Klappscheiben zu treffen.
Im Gegensatz zum Sommerbiathlon werden die Disziplinen Einzel, 3er Team und Mixed-Staffel als Massenstartrennen absolviert, in denen maximal zwölf Sportler an den Start gehen. Alle Sportler mussten sich zuerst in Vorläufen für die Finals qualifizieren. Bei den Junioren wurden die Anforderungen sehr hoch geschraubt, da die ersten acht Starter im Vorlauf innerhalb drei Sekunden im Ziel angekommen waren.

Bei den Junioren starteten Philipp Mast und Niklas Held. Beide hatten Freitags mit dem schlechten Wetter zu kämpfen, für Niklas hat es leider nicht mehr in das Finale gereicht. Philipp konnte sich für das Finale qualifizieren, der starke Regen sorgte aber für schwierige Bedingungen am Schießstand, am Ende platzierte er mit einen guten sechsten Rang.

Auch Marcel Wagner musste dem Regen die Stirn bieten, den Vorlauf konnte er gut bezwingen, kämpfte aber ebenfalls im Finale mit Schießfehlern und belegte den siebten Platz.

Für Nick Nadler lief der Freitag perfekt und er gewann beide Wettkämpfe.

Lukas Adam brach den Wettkampf leider im Vorlauf ab.

Am Samstag konnten die Bondorfer im Vorlauf trotz des schlechten Wetters stärke beweisen und erreichten alle das Finale. In den Finalläufen machten die schlechten Witterungsbedingungen bei allen einen Strich durch die Rechnung, sodass es leider nicht auf das Podium gereicht hat aber sehr gute Platzierungen im vorderen Feld, sowohl in den Nationalen als auch Internationalen Wertungen, das Ergebnis des Samstages waren.

Sonntag starteten die Staffel-Wettkämpfe. Die einzelnen Mixed Teams, Männer starten hier zusammen mit Frauen in einer Staffel, wurden aus den Platzierungen des nationalen Wettkampfes am Vortag zusammengestellt.

Philipp Mast und Niklas Held lieferten zusammen mit Madlen Guggenmos ein hervorragendes Renen und holten sich den Titel als Deutscher Meister in der Nationalen Wertung, International belegte die Staffel des zweiten Platz.

Für das Staffel-Team von Marcel Wagner war es ein sehr durchwachsenes Staffelrennen. Jedoch belegte die Staffel einen zweiten Rang in der Internationalen Wertung.