KW 2022/27 – LM Sommerbiathlon: Bondorfer Athleten mit reicher Medaillenausbeute bei den Landesmeisterschaften

770 mal angeschaut

Monatelange harte Vorbereitung, sonnige 25 Grad und eine tolle Biathlonanlage beim DAV Ulm: die Tafel war gedeckt für die diesjährigen Landesmeisterschaften im Sommerbiathlon.
An zwei Wettkampftagen standen in Summe vier Rennen auf dem Programm. Samstag ein Sprint und ein Massenstartrennen mit dem Luftgewehr, Sonntag ebenfalls Sprint und Massenstart mit dem Kleinkaliber.

Lukas Adam (mitte) und Niklas Held (rechts) auf dem Podest der Landesmeisterschaft in Ulm

Für die aufgrund Verletzungspech etwas dezimierte Bondorfer Mannschaft am Start waren Carla Schmidt bei den Schülerinnen sowie Niklas Held und Lukas Adam bei den Junioren.

Für Nachwuchstalent Carla Schmidt war es die erste Teilnahme an einer Landesmeisterschaft. Sie machte ihre Sache gut und belegte im stark besetzten Feld der Schülerinnen gegen zum Teil drei Jahre ältere Konkurrentinnen Platz 9 im Sprint und Platz 8 im Massenstart. Die sechs und acht Strafrunden in Sprint und Massenstart konnte sie im Laufen nicht kompensieren an dem Tag. Überlegene Siegerin beider Rennen: Melina Gaupp vom DAV Ulm.

Bei den Junioren ging es im Sprint eng zur Sache. Niklas Held und Benjamin Guggenmoos vom DAV Ulm legten mit starken Leistungen am Schießstand vor. Beide schossen liegend Null Fehler und stehend nur eine Strafrunde. Lukas Adam dagegen musste in Summe fünf Strafrunden kompensieren. Am Ende konnte er sich aufgrund schneller Laufrunden mit 18:37 Minuten über die 4km dennoch mit 30 Sekunden Vorsprung durchsetzen. Silber ging an Benjamin Guggenmoos, Bronze an Niklas Held.

Im Massenstart am Nachmittag ließ Adam von Beginn an nichts anbrennen. Am Schiesstand jetzt stabiler baute er dank guter Laufleistung seinen Vorsprung aus. Im Ziel nach 6km und viermal Schießen in 28:57 Minuten lag er genau 60 Sekunden vor Platz zwei. Held erkämpfte sich nach Pech im ersten Schießen mit starkem Einsatz Platz drei hinter Benjamin Guggenmoos und komplettiere das Siegerpodest für die Athleten aus dem Gäu.

Am Sonntag mit dem Kleinkaliber ruhten dann alle Hoffnungen auf Lukas Adam, der als einziger der Bondorfer Athleten in dieser Disziplin antrat. Adam hatte sich nach der Wintersaison mehr auf den Target Sprint fokussiert und daher nur wenige Trainingseinheiten mit dem Kleinkalibergewehr absolviert. Dennoch klappte das Schießen ganz ansehnlich. Im Sprint traf er jeweils dreimal – somit in Summe vier Strafrunden. Nach gut dosiertem Start, konnte er Matthias Rauch vom DAV Ulm, der sehr schnell angegangen war, beim zweiten Schießen im stehenden Anschlag und in der abschließenden Doppel-Schlussrunde noch knapp abfangen. In 19:36 Minuten gelang ihm der dritte Sieg des Wochenendes. Hinter ihm auf den Rängen zwei Sportler aus Ulm: Matthias Rauch und Benjamin Guggenmoos.

Im Massenstart drehte Matthias Rauch allerdings den Spieß um. Er schoss jetzt deutlich besser als im Sprint. Adam dagegen musste in Summe neunmal in die Strafrunde und konnte das auf der Laufstrecke nicht mehr aufholen. Am Ende ein guter, sicherer zweiter Platz für Adam, der das erfolgreiche Wochenende abrundete.

Alle drei Bondorfer Sportler konnten sich durch ihre Leistungen für die deutschen Meisterschaften Ende Juli und Anfang September qualifizieren.