• Home
  • Fachbegriffe Kugelschützen

Fachbegriffe Kugelschützen

CO2-Patrone

Luftgewehre und Luftpistolen, der neueren Generation, bekommen ihre Energie, für den Antrieb des Diabolos oder der Rundkugel, durch eine eingesetzte CO2-Patrone. Der Vorteil ist, das man nicht nach jedem Schuss nachspannen muss.

Diabolo

Es gibt Flachkopf-, Spitzkopf-, Rundkopf-, Hohlspitz- und Field Targetkugeln aus Blei. Die im Sportschiessen verwendeten Flachkopf-Diabolo-Geschosse haben einen Durchmesser von 4,5 und eine Länge von 5,4 mm und wiegen zwischen 0,45 und 60 Gramm.

Diopter

Nahe dem Auge befindliche Zieleinrichtung, bestehend aus Präzisionsspindeln, Lochblende bzw. Irisblende u. Halterung zur Befestigung.

Doppeltrap

Junge olympische Disziplin seit 1996. Es wird auf jeweils zwei Wurfscheiben (Dublette), von starren Wurfmaschinen, geschossen.

Freie Pistole

(Königsdisziplin) Traditionelle Bezeichnung der olympischen Schießsportdisziplin, über 50 Meter. Kaliber 22 = 6mm Kleinkaliber. Offene Visierung. Das Handgelenk der Schusshand muss frei beweglich bleiben. Das Abzugsgewicht ist beliebig einstellbar.

Flinte

Handfeuerwaffe mit glatter Laufbohrung für das Verfeuern von Schrotkugeln.

Gebrauchspistole

Es gibt Kaliber 45,9 mm, 44 MAGNUM, 357 MAGNUM. Es handelt sich in der Regel um Selbstladepistolen. Als Sportpistole angepasste Gebrauchspistolen sind zum Zwecke des sportlichen Schießens modifiziert. Im Aussehen gleichen sie daher oft den Gebrauchspistolen von denen sie abgeleitet sind. Meist wird das Abzugsgewicht verringert. Häufig werden auch Teile zur Förderung der Präzision überarbeitet oder ausgetauscht.

Hakenkappe

Verstellbarer Haken an der Schaftkappe um einen sichereren Sitz des Gewehrs zu gewährleisten.

Irisblende

Stufenlos einstellbare Lochblende auf dem Diopter.

Joule

Das Joule ist eine Maßeinheit für Energie.

Kaliber

Das Kaliber ist ein Maß für den Durchmesser von Projektilen.

Kleinkaliber

Patronen mit einem Geschoßdurchmesser unter 7 mm. Hauptsächlich werden damit die Patronen im Kaliber .22 lfb (5,6 mm) bezeichnet, sofern sie über Randfeuerzündung verfügen.

Entfernung 50 und 100 m. Höchstgewicht 8 kg. Daumenauflage und verstellbare Kolbenklappe sind gestattet. Scheibe 50 m: Durchmesser der 10 = 10,4 mm, Ringabstand jeweils 8 mm. Scheibe 100 m: Durchmesser der 10 = 50 mm, Ringabstand jeweils 25 mm.

Korntunnel

Metallhülse oberhalb Mündungsnähe. In die Metallhülse können verschieden große Korn eingesetzt werden. (Ringkorn fest oder verstellbar, Balkenkorn)

Lochblende

Metallhülse oberhalb der Mündungsnähe, in die verschieden große Korn eingesetzt werden können. (Ringkorn fest oder verstellbar, Balkenkorn)

Luftdruckwaffen

Luftdruckwaffen sind freie Waffen. Jeder über 18 Jahre kann diese Waffen frei erwerben. Freie Waffen sind mit einem “F” in einem Fünfeck gekennzeichnet. Der erforderliche Luftdruck, für die Beschleunigung des Projektils, kann durch eine vorgespannte Feder oder durch eine CO2-Patrone erreicht werden. Die Energie ist kleiner als 7,5 Joule.

Luftgewehr

4.5 bis 5,5 kg Höchstgewicht. Mündungsenergie max. 7,5 Joule. Scheibe: Durchmesser der 10 = 0,5 mm. Ringabstand jeweils 2,5 mm. Nur stehend freihändig, ohne Anlehnung und künstlicher Stütze.

Luftpistole

Luft- oder CO2-Pistolen. Entfernung 10 m. Die äußeren Maße dürfen 200 mm Höhe, 420 mm Länge und 50 mm Breite nicht überschreiten. Gewicht max. 1,5 kg. Abzugsgewicht mind. 500 g. Stecher und Rückstecher sind nicht erlaubt. Mehrlader dürfen nur als Einzellader verwendet werden. Scheibe: Durchmesser der 10 = 11,5 mm, Ringabstand jeweils 8 mm.

Perkussionswaffe

Nachfolger der Steinschlosswaffe. Die Treibladung wird über ein Zündhütchen gezündet.

Ringkorn

Wird im Korntunnel befestigt u. damit das Ziel (Spiegel) eingekreist

Schaftkappe

Meist seitlich u. in der Höhe verstellbar um den optimalen Sitz an der Schulter zu gewährleisten.

Scheibengewehr

Kleinkalibergewehr für 100 m. Nur national und stehend freihändig.

Scheibenspiegel

Schieß- oder auch Zielscheibe. Gemeint ist beim Pistolenschießen der erkennbare, schwarze Teil. Spiegel beim gestrichenen Kimme und Korn so aufsitzen lassen das noch ein feiner weißer Streifen sichtbar ist.

Schnellfeuerpistole olympisch

Entfernung 25 m. Selbstladende Pistole mit einem Höchstgewicht von 
1400 g. Abmessungen: 300 mm x 150 mm x 50 mm. Abzugsgewicht
 mind. 1000 g. Kaliber 5,6 mm. Geschossgewicht mind. 2,53 g. Mündungsgeschwindigkeit mind. 250 m/s. 5 Scheiben nebeneinander
 stehend mit einem Abstand von 75 cm zwischen den Scheibenachsen.
 Scheibenzentrum vom Boden des Schützenstandes = 140 cm ± 10 cm.
 Scheibe: Durchmesser der 10 = 100 mm, der Ringe 5 bis 9 = je 40 mm.

Skeet

Es wird eine Serie von 25 Wurfscheiben beschossen. Es darf nur ein Schuss abgegeben werden. Es gibt verschiedene Positionen. Stand 1 und 2 je eine Wurfscheibe aus dem Hochhaus sowie eine Dublette. Stand 3 – 5 jeweils einzelne Wurfscheiben von beiden Maschinen sowie eine Dublette. Stand 6 und / je eine Wurfscheibe aus dem Niederhaus sowie eine Dublette. Stand 8 zwei einzelne Wurfscheiben von beiden Maschinen

Sportpistole

Entfernung 25 m. Zugelassen sind selbstladende Pistolen mit einem Höchstgewicht von 1400 g. Abmessungen: 300 mm x 150 mm x 50 mm. Abzugswiderstand 1000 g. Handelsübliche Randfeuerpatronen, Kaliber 5,6 mm (.22 lfb). Scheibe: Wie freie Pistole 50 m. Für Duell wie Olympische Schnellfeuerwaffe 25 m.

Tontaubenschießen

Auch Wurfscheiben- oder Wurftaubenschießen. Es wird mit Flinten und Schrotmunition geschossen. Es gibt die Disziplinen Skeet, Trap und Doppeltrap. Abwurf der Wurfscheibe durch akustischen Abruf des Schützen.

Trap

Es wird auf eine Serie von 25 Wurfscheiben geschossen. Seit 1900 olympische Disziplin.

Zimmerstutzen

Eine Traditionswaffe mit der im stehenden Anschlag, in geschlossenen Räumen, auf eine Entfernung von 15 m geschossen wird. Es werden Blei-Rundkugeln mit separaten Randfeuerzündern geschossen. Kaliber max. 4,65 mm und Höchstgewicht 7,5 kg. Scheibe: Durchmesser der 10 = 4,5 mm, Ringabstand jeweils 4,5 mm. Nur stehend freihändig. Nur nationale Wettkämpfe.
© 2017 Schützenverein Bondorf