KW 2019/40 – DM Sommerbiathlon LG

181 mal angeschaut

Bondorfer Sommerbiathlon-Team krönt Saison mit 2 Gold-, 3 Silber- und 1 Bronzemedaille bei Deutschen Meisterschaften

Die deutschen Meisterschaften mit dem Luftgewehr fand vom 20. bis 22. September in Schmallenberg-Jagdhaus im Sauerland statt. Fünf Athleten des Schützenvereins Bondorf e.V. konnten sich für den Saisonabschluss qualifizieren. Nach krankheitsbedingter Absage von Nick Nadler gingen Marcel Wagner, Philipp Mast, Niklas Held und Lukas Adam an den Start.

In drei Disziplinen je Altersklasse wurden die deutschen Meister 2019 gesucht: in der Staffel, im Massenstart und im Sprint.

Lukas Adam, Philipp Mast, Marcel Wagner und Niklas Held (vlnr) freuen sich über Ihre Ergebnisse bei den deutschen Meisterschaften

In der mit 23 Mannschaften am stärksten besetzten Männerklasse ging Marcel Wagner mit der Staffel Württemberg 1 an den Start. Marcel legte als Startläufer ein starkes Rennen hin über die 2,4 km mit einer liegenden und einer stehenden Schießeinlage. Ohne Strafrunden und mit einer Gesamtzeit von 9:58 Minuten wechselte er an Position 5. Seine Partner Dominik Hermle und Tobias Giering vollendeten ebenfalls in gewohnt starker Manier. Rang drei in der Meisterschaft, knappe 10 Sekunden hinter Bayern und 40 Sekunden hinter den Siegern aus Niedersachsen.

Auch die Junioren hatten 3 mal 2,4 km zu bewältigen. Niklas Held und Philipp Mast erreichten in der Staffel Württemberg 1 mit Ihrem Partner Simon Klöpfer vom SV Weiden einen überzeugenden 2. Platz nur 42 Sekunden hinter den Siegern aus Bayern. Niklas legte als Startläufer den Grundstein für den Erfolg, übergab bereits an Position 2. Philipp Mast blies dann zur Aufholjagt, er konnte im dritten Abschnitt noch 50 Sekunden aufholen, jedoch die Lücke nicht mehr vollständig schließen.

Bei den Herren ging es im Massenstart um den Sieg, Mann gegen Mann über 6km mit 4 Schießeinlagen, zweimal liegend, danach zweimal stehend. Jeder Schießfehler wird durch eine Strafrunde direkt geahndet.
Die zwei Fehler im ersten Schießen steckte Marcel Wagner professionell weg. Danach schoss er null, null und einen Fehler.  Dank zusätzlich starker Laufleistung erreichte er den sehr guten 9. Platz mit einer Zeit von 25:49 Minuten. Den Sieg errang Steffen Hannich vom USK Gifhorn.

Bei Jugend und Junioren stand dagegen der Sprint auf dem Programm. Im Sprint wird einzeln gegen die Uhr gelaufen, es wird einmal liegend und einmal stehend geschossen. Jeder Schießfehler wird direkt mit einer Strafrunde geahndet. Die Länge der Laufstrecke bei der Jugend beträgt 3 km, bei den Junioren 4 km.
Niklas Held, im ersten Jahr bei den Junioren, zeigte ein engagiertes Rennen. Vier Strafrunden und eine sehr gute Laufzeit bescherten ihm Platz 14 in der Endabrechnung.
Eine ganz starke Leistung zeigte Philipp Mast. Er wird Deutscher Vizemeister im Sprint, knapp geschlagen von Lasse Schöfisch vom KKSV Wendisch Evern. Philipp traf sicher 9 von 10 Scheiben, lief gewohnt sehr stark. So fehlten ihm am Ende nur knappe 17 Sekunden auf den Sieger.

In der Jugendklasse konnte Lukas Adam überzeugen: mit null und einem Schießfehler, einer guten Renneinteilung und sehr guter Laufleistung erreichte er das Ziel nach einer Gesamtzeit von 11:59 Minuten. Er wird deutscher Meister im Sprint 2019 mit deutlichem Abstand von 31 Sekunden auf Fabian Scharf aus Bayern.

Am Abschlusstag erreichte Marcel Wagner im Sprint bei den Herren in der Zeit 16:10 Minuten mit sicherem Schießen einen sehr guten 12. Rang.  Die ersten 12 Plätze lagen innerhalb nur einer Minute. Der Sieg im Kopf-an-Kopf Rennen ging an Tobias Giering vom SSV Starzach in 15:13 Minuten mit nur 6 Sekunden Vorsprung auf Platz 2.

Bei Jugend und Junioren standen nun die Massenstarts an.
Philipp Mast erreichte im bärenstarken Juniorenfeld, das keine Fehler verzeiht, den 11. Rang dank seiner gewohnt starken Laufleistung. Ein besseres Ergebnis verhinderten lediglich die in Summe 10 Strafrunden und ein Sturz.
Besser lief es am Abschlusstag bei Niklas Held. Dank starkem Lauf wie am Vortag, sicherem Schießen und nur 3 resultierenden Strafrunden überzeugte er mit einem sehr guten 7. Platz.
Den Sieg bei den Junioren errang erneut Lasse Schöfisch vom KKSV Wendisch Evern.

Im Massenstart der Jugendklasse gelang Lukas Adam sein Meisterstück. Einlaufend bereits zum ersten Schießen mit 25m Vorsprung, gab er die Führung des Rennens nicht mehr aus der Hand. Am Schießstand blieb er cool, traf alle 15 Scheiben und konnte zudem läuferisch überzeugen. In einer Zeit von 16:02 Minuten feierte er einen ungefährdeten Start-Ziel Sieg und ergatterte seinen zweiten deutschen Meistertitel in nur 2 Tagen. Den zweiten Platz belegte Marcel Kukula vom KKSV Wendisch Evern mit einem Rückstand von bereits 1:22 Minuten.

Für die Bondorfer Sommerbiathleten endet damit eine erneut sehr erfolgreiche Saison.
Das Training für 2020 startet für alle Sportler und Interessierte wieder ab November beim Schützenverein Bondorf e.V.

Externe Links

KW 2019/36 – DM Sommerbiathlon KK

357 mal angeschaut

DM Sommerbiathlon KK-Gewehr in Sankt Andreasberg

Die besten deutschen Sommerbiathleten fanden sich am 30. August auf dem Sonnenberg bei Sankt Andreasberg im Harz ein, um die deutschen Meisterschaften mit dem Kleinkaliber Gewehr auszutragen. 

Los ging es am Freitag mit dem Staffel-Wettbewerb. 

Für die Starter aus Bondorf, Nick Nadler und Lukas Adam in der Jugend- sowie Philipp Mast in der Juniorenklasse erschwerte Bedingungen, mussten sie sich so direkt mit den Erwachsenen in einer gemeinsamen Klasse messen.

Nick Nadler und Lukas Adam erreichten gemeinsam mit Ihrem Partner Simon Klaiber einen beachtlichen 6. Platz; Philipp Mast als Schlussläufer der Staffel „Württemberg II“ mit Johannes Wolf aus Gechingen und der amtierenden Target-Sprint Weltmeisterin Madlen Guggenmoos aus Ulm gar den 4. Platz. Schneller waren nur drei Männer-Staffeln. Platz eins ging an Thüringen, knappe 7 Sekunden vor Württemberg, Platz 3 an Niedersachsen. 

Weiter ging es am Samstag mit dem Massenstart. 

Neben dem direkten Vergleich mit dem Gegner sind dort die Strecken am längsten: es wird drei Mal bei der Jugend, vier Mal bei Junioren und Männern geschossen, die Laufstrecke beträgt so 4 mal 1km in der Jugendklasse, 5 mal 1,2km bei den Junioren.

Philipp Mast lief ein beherztes Rennen. Er wurde 7. mit einem Rückstand von 3:43 Minuten auf den Sieger, Joshua Simon aus Clausthal-Zellerfeld. Leider hatte er 13 Schiessfehler. Diese handelten ihm 13 Strafrunde à  16 Sekunden ein. Das war selbst mit einer sehr guten Laufzeit nicht zu kompensieren.

Nick Nadler erreichte im Jugendrennen mit 7 Schießfehlern und einem Rückstand von 2:18 Minuten den 4. Platz.

Lukas Adam konnte nach anfänglichen 4 Schießfehlern in den zwei Liegend-Schießen dank einer starken Laufleistung auf den führenden Simon Krausenecker aus Bayern zum letzten Stehend-Schießen aufschließen. Mit nur einem Fehler ging er in den Schlussteil. Mit 37 Sekunden Vorsprung war es am Ende ein sicherer Sieg.

Mit einer Endzeit von 18:48 Minuten wurde Lukas Adam deutscher Meister im Massenstart 2019 vor Simon Krausenecker und Simon Klaiber aus Gosheim.

Beim Sprint startet jeder Athlet einzeln gegen die Uhr. Es wird einmal liegend, dann einmal stehend geschossen. Die schnellste Endzeit gewinnt.

In der Jugendklasse belegten Lukas Adam und Nick Nadler die Plätze 4 und 5. Ein besserer Rang war aufgrund der Schießleistungen mit 8 und 7 Fehlern an dem Tag nicht drin. Den Sieg errang Simon Klaiber vom SC Gosheim.

In der Juniorenklasse schrammte Philipp Mast erneut knapp am Podest vorbei. Mit 4 Schiessfehlern belegte er mit 1:02 Minuten Rückstand auf Joshua Simon mit einer Siegerzeit von 28:00 Minuten knapp den undankbaren aber beachtenswerten 4. Platz. 

SV Bondorf – Lukas Adam (links) und Philipp Mast (rechts)

Weiter geht es für die Bondorfer Sommerbiathleten bereits in 3 Wochen bei den deutschen Meisterschaften mit dem Luftgewehr.  Auf die Ergebnisse können wir gespannt sein.

Externe Links

KW 2019/30 – Target Sprint DM in Suhl

309 mal angeschaut

Schwierige Wettkampfbedingungen für die Sommerbiathleten in Suhl

Vom 12.-14. Juli fanden die Deutschen Meisterschaften sowie die ISSF World Tour German Open im Target Sprint in Suhl statt.

SV Bondorf – Marcel Wagner, Philipp Mast, Nick Nadler, Niklas Held

Target Sprint wird auf einer Kurzdistanz von dreimal 400m ausgetragen. Nach dem ersten und zweiten Schießen haben die Sportler jeweils fünfzehn Schuss im Stehenschießen zur Verfügung um alle fünf Klappscheiben zu treffen.
Im Gegensatz zum Sommerbiathlon werden die Disziplinen Einzel, 3er Team und Mixed-Staffel als Massenstartrennen absolviert, in denen maximal zwölf Sportler an den Start gehen. Alle Sportler mussten sich zuerst in Vorläufen für die Finals qualifizieren. Bei den Junioren wurden die Anforderungen sehr hoch geschraubt, da die ersten acht Starter im Vorlauf innerhalb drei Sekunden im Ziel angekommen waren.

Bei den Junioren starteten Philipp Mast und Niklas Held. Beide hatten Freitags mit dem schlechten Wetter zu kämpfen, für Niklas hat es leider nicht mehr in das Finale gereicht. Philipp konnte sich für das Finale qualifizieren, der starke Regen sorgte aber für schwierige Bedingungen am Schießstand, am Ende platzierte er mit einen guten sechsten Rang.

Auch Marcel Wagner musste dem Regen die Stirn bieten, den Vorlauf konnte er gut bezwingen, kämpfte aber ebenfalls im Finale mit Schießfehlern und belegte den siebten Platz.

Für Nick Nadler lief der Freitag perfekt und er gewann beide Wettkämpfe.

Lukas Adam brach den Wettkampf leider im Vorlauf ab.

Am Samstag konnten die Bondorfer im Vorlauf trotz des schlechten Wetters stärke beweisen und erreichten alle das Finale. In den Finalläufen machten die schlechten Witterungsbedingungen bei allen einen Strich durch die Rechnung, sodass es leider nicht auf das Podium gereicht hat aber sehr gute Platzierungen im vorderen Feld, sowohl in den Nationalen als auch Internationalen Wertungen, das Ergebnis des Samstages waren.

Sonntag starteten die Staffel-Wettkämpfe. Die einzelnen Mixed Teams, Männer starten hier zusammen mit Frauen in einer Staffel, wurden aus den Platzierungen des nationalen Wettkampfes am Vortag zusammengestellt.

Philipp Mast und Niklas Held lieferten zusammen mit Madlen Guggenmos ein hervorragendes Renen und holten sich den Titel als Deutscher Meister in der Nationalen Wertung, International belegte die Staffel des zweiten Platz.

Für das Staffel-Team von Marcel Wagner war es ein sehr durchwachsenes Staffelrennen. Jedoch belegte die Staffel einen zweiten Rang in der Internationalen Wertung.

BN 2019/28 – Landesmeisterschaften Sommerbiathlon

525 mal angeschaut

Landesmeisterschaften Sommerbiathlon KK / LG

Trotz glühender Temperaturen ein erfolgreiches Wochenende für die Sommerbiathleten aus Bondorf mit vielen Medaillen bei den Landesmeisterschaften in Ulm und Weiden.

Ein Sportliches Wochenende liegt hinter den Sommerbiathleten aus Bondorf. Vorletztes Wochenende duellierten sich die Sportler während glühender Temperaturen bei den Landesmeisterschaften in Ulm und Weiden. Neben den Titel des Landesmeister Baden-Württemberg galt es noch, sich für die Deutschen-Meisterschaften im September zu qualifizieren.

Von links nach rechts:
Philipp Mast, Marcel Wagner, Nick Nadler, Lukas Adam und Niklas Held

LM Sommerbiathlon KK in Ulm (29.06.2019)

Die Kleinkaliberschützen starteten am Samstag nach Ulm, wo es ein Massenstart sowie einen Sprint Wettkampf zu bezwingen galt.

Bei der männlichen Jugend starteten Nick Nadler und Lukas Adam. Für beide galt es vier Kilometer auf der Laufstrecke zurückzulegen, ebenso drei mal durch den Schießstand, je Schießdurchgang mit fünf Schuss.

Bei Lukas Adam hakte es leider etwas am Schießstand, auf der Laufstrecke konnte er einige der Schießfehler wieder wett machen, was zum Schluss mit einem sehr guten dritten Platz belohnt wurde. Lukas meisterte den Sprintwettkampf mit bravour und ließ seine Konkurrenten alle hinter sich stehen.

Nick Nadler legte eine solides Schussbild am Schießstand ab, überzeugte auf der Laufstrecke und holte sich den Titel des Landesmeisters im Massenstartrennen.
Im Sprintwettkampf musste er sich Nick auf der Laufstrecke geschlagen geben und belegte den zweiten Platz.

Bei den Junioren startete Philipp Mast. Sechs Kilometer und fünf mal Schießen waren trotz Hitze kein Problem. Am Schießstand leistete er sich wenige Fehler, auf der Laufstrecke hob Philipp sich deutlich von den Konkurrenten ab und gewann mit einem großen Vorsprung das Massenstartrennen der Junioren.
Auch beim Sprint überzeugte Philipp besonders auf der Laufstrecke, er ging mit einer Tagesbestzeit aller gestarteten Sportler über die Ziellinie und ließ damit auch im Sprint seine Konkurrenz hinter sich.

Für Marcel Wagner startete das Rennen in der Herren Altersklasse nahezu perfekt, ein gutes erstes Schießergebnis und auch auf der Laufstrecke rollte das Schuhwerk. Unglücklicherweise bog er auf der Strecke falsch ab und lief einige Kilometer zu viel, was er auch im weiteren Verlauf nicht aufholen konnte, am Ende platzierte er einen guten sechsten Platz.

Die extra Kilometer am Vormittag sowie die Hitze machten den Sprint am Mittag nicht einfacher und Marcel belegte den siebten Platz im Sprint Wettkampf.

LM Sommerbiathlon LG in Weiden (30.06.2019)

Am Sonntag ging es dann nach Weiden für die Landesmeisterschaften im Luftgewehrschießen. Selbes Spiel wie am Tag zuvor, für die Qualifikation mussten die Sportler Massenstart als auch einen Sprint absolvieren.

Nick Nadler hatte mit einer Sportverletzung zu kämpfen, legte aber trotzdem zwei solide Rennen an den Tag und wurde jeweils mit dem zweiten Platz in der Altersklasse der Jugend belohnt.

Lukas Adam konnte sich in beiden Rennen absetzten, führte im Massenstartrennen nach dem ersten Schießen und gab an der Spitze das Tempo an. Mit insgesamt nur vier Schießfehlern sicherte er sich zweimal den ersten Platz.

Bei den Junioren startete Niklas Held und lieferte zwei starke Rennen ab. Am Schießstand und auf der Laufstrecke überzeugte er und belegte zwei mal den zweiten Platz.

Philipp Mast lieferte wieder ein perfektes Rennen ab und gewann sowohl im Massenstart, als auch im Sprint mit großen Vorsprung.

Das Rennen vom Vortag steckte Marcel Wagner zumindest auf der Strecke noch in den Knochen, konnte aber am Schießstand überzeugen, zum Schluss erreichte er den fünften Rang im Massenstart und den sechsten im Sprint.

Die deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon finden mit dem KK vom 29. August bis 1. September in St. Andreasberg/Harz und mit dem LG vom 20. – 22. September in Jagdhaus/Schmallenberg statt. Hierfür haben sich alle Bondorfer Sommerbiathleten qualifiziert.

Offizielle Ergebnislisten

BN 2019/27 – Sommerbiathleten erfolgreich in Hannover und Gosheim

220 mal angeschaut

Bondorfer Sommerbiathleten erfolgreich in Hannover und Gosheim

Philipp Mast gewinnt das Finale der Junioren, im Target Sprint.

Um ein weiteres Ticket zur Teilnahme an der ISSF-Weltmeisterschaft im Target Sprint zu ergattern ging es diesmal nach Hannover. In insgesamt acht Qualifikationsläufen wurden in verschiedenen Altersklassen um den Einzug in die Finals gekämpft.

Trotz der heißen Temperaturen sicherte sich Niklas Held im Vorlauf der Junioren den zweiten Platz unter fünfzehn Startern. Zwar verfehlte er drei mal die Klappscheiben, konnte die verlorene Zeit jedoch auf seine Konkurrenten wieder auflaufen.

Ebenfalls bei den Junioren startete Philipp Mast. Auch er schoss fünf mal ins Leere und belegte zum Schluss einen guten dritten Platz und sicherte sich dadurch den Einzug ins Finale.

Marcel Wagner startete bei den Herren, für die Starter der Herren war der Vorlauf vergleichsweise ein Trainingslauf, da genauso viele Starter starteten wie Finale Plätze zur Verfügung standen.

Im Finale wurden alle letzten Reserven ausgegraben, die die Sportler bei über 30 Grad° zur Verfügung hatten.

Für Marcel Wagner lief die erste Runde auf der 400m langen Laufstrecke gut, den Schießstand verließ er nach dem ersten Schießen mit einem Schießfehler und im zweiten Schießdurchgang waren es leider drei. Auf der Laufstrecke konnte Marcel Wagner jedoch einige der Schießfehler wett machen und erreichte zum Schluss einen sehr guten vierten Platz.

Von links: Philipp Mast, Marcel Wagner und Niklas Held

Auch Niklas Held hatte am Schießstand zu kämpfen und verpasste leider vier mal das Schwarze. Auch er konnte einiges an der verlorenen Zeit auf der Laufstrecke aufholen und erlangte ebenfalls den vierten Platz.

Philipp Mast patzte drei mal am Schießstand, läuferisch war er so gut in Form, dass er nach dem zweiten Schießen zeitgleich mit der Konkurrenz den Schießstand verließ, diese konnte er auf Distanz halten und holte sich dadurch den Sieg des Junioren-Finales.

Lukas Adam und Nick Nadler (aus Starzach) starteten am Sonntag in Gosheim, dort fand der SBW-Cup statt. Dies ist kein klassisches Biathlon-Rennen, sondern ein Duathlon-Weltkampf, hier wird der Wettkampf nicht nur im Laufen und Schießen bestritten; hinzu kommt eine weitere Disziplin, in der sich die Sportler beim Fahrrad fahren beweisen müssen.

Die beiden haben tolle Leistungen erzielt.

Über eine Distanz von insgesamt vier Kilometer lauten, dazwischen erfolgte nach je einem Kilometer eine Schießeinlage von je fünf Schuss. Dann ging es noch für 7,5 Kilometer auf das Fahrrad.

Lukas Adam erreichte den dritten und Nick Nadler den vierten Platz.