BN 2019/24 – Sommerbiathleten in Italien

66 mal angeschaut

Bondorfer Sommerbiathleten in Italien auf Erfolgsspur

Philipp Mast und Marcel Wagner schafften Qualifikation für internationalen Wettkampf.

Die Auswahl des Deutschen Schützenbundes machte sich am 30.05. Donnerstags auf den Weg nach Auer in Südtirol, um an der ISSF-World-Tour im Target Sprint teilzunehmen.

Marcel Wagner (ganz links unten) und Philipp Mast (rechts unten)

Mit dabei waren Marcel Wagner und Philipp Mast vom Sommerbiathlon Bondorf. Unter sommerlichen Wetterbedingungen starteten am Freitag vormittag die Vorläufe für die Staffel-Wettkämpfe, Nachmittags erfolgten die finalen Rennen.

Für die beiden Bondorfer waren es perfekte Wettkämpfe. Gemeinsam starteten die Herren mit den Junioren, Marcel Wagner erreichte mit der Herren-Staffel den zweiten Platz. Philipp Mast belegte mit der Junioren-Staffel den dritten Platz.

Am Samstag morgen starteten die Vorläufe für die Einzelrennen. 21 Startern bei den Junioren jedoch nur 10 Startplätzen im Finale bereiteten für Philipp Mast ein spannendes Rennen.

Durch eine hohe Leistungsdichte schon im Vorlauf mussten die Starter die Ziellinie unter einer Zeit von 4:53 Minuten überqueren. Mit einer guten Leistung gelang es Philipp Mast sich für das Finale zu qualifizieren.

Bei den Herren gab es ebenso viele Starter wie Finale Startplätze, sodass es für Marcel Wagner eine sichere Partie war.

Marcel Wagner überzeugte im Finale mit einer sehr guten Laufleistung. Nach einem fehlerfreien ersten Schießen folgten dann leider 3 Fehler im zweiten Schießdurchlauf. Durch die sehr kurzen Laufstrecken konnte Marcel seine Schießfehler leider nicht mehr ausgleichen und belegte den neunten Platz.

Für Philipp Mast war das Finale ein perfekter Abschluss. Dank eines fehlerfreien Schießens und einer starken Laufleistung musste er sich nur einem Italiener geschlagen geben und ihm gelang ein hervorragender zweiter Platz.

KW 2019/21 – LM Target Sprint

495 mal angeschaut

Fünf Bondorfer Sommerbiathleten lösen DM-Ticket im Target Sprint

von Lisa Kellermann

Die württembergische Landesmeisterschaft im Target Sprint lockte die Bondorfer Sommerbiathleten am vergangenen Sonntag ins Pistenbully-Biathlonzentrum des DAV Ulm.


(von links nach rechts):
Lukas Adam, Marcel Wagner, Philipp Mast, Nick Nadler und Niklas Held

Da die Meisterschaften in einem offenen Format ausgetragen wurden, starteten zusätzlich einige bayerische Athleten. Auch der Sommer machte seinem Namen alle Ehre, was in Anbetracht der Wettervorhersage und der sonst so häufig auftretenden Wetterlagen bei Sommerbiathlonwettkämpfen sehr verwunderlich war. Die Bondorfer des Schützenvereins reagierten jedoch souverän auf diese positive Überraschung, lieferten ihre Leistung ab und konnten sich allesamt für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren.

Allen voran zeigte Nick Nadler seine gute Form. Bei der Jugend wurde er mit deutlichem Vorsprung Landesmeister. Laufen und Schießen bewältigte er in 4:53 Minuten und gehörte mit dieser Zeit zu den tagesschnellsten Athleten. Einen weiteren Podiumsplatz in dieser Altersklasse konnte Lukas Adam für die Bondorfer ergattern. Er gewann Bronze.

Nur wenig später tat ihm dies Niklas Held in der Klasse der Junioren II gleich. Er profitierte auch davon, dass bei der Landesmeisterschaft die Junioren in zwei Klassen unterteilt werden und er dadurch nicht gegen die ältesten Junioren antreten musste.

Bei den Junioren I kontrollierte Philipp Mast das Starterfeld. Auch er traf die jeweils fünf Klappscheiben bei den beiden Schießeinlagen außerordentlich schnell und erlief sich in 4:47 Minuten den Landesmeistertitel.

Als letzter Bondorfer Starter machte sich schließlich Marcel Wagner auf den Weg. Er konnte sein Potential leider nicht ganz entfalten, wurde aber dennoch Vierter bei den Herren.

Wieder zeigen die Ergebnisse: Die deutsche Meisterschaft mit den fünf Bondorfern dürfen mit Spannung erwartet werden. Sie finden vom 12.-14. Juli in Suhl statt. Auch bezüglich der Einladung zu internationalen Wettkämpfen stehen alle Türen offen.

BN 2019/19 – Erster Wettkampf Sommerbiathlon

227 mal angeschaut

Erster Wettkampf als Vorbote für eine spannende Saison – Bondorfer Sommerbiathleten mit zahlreichen Medaillen in Dingolfing

von Lisa Kellermann

Auf Einladung des Württembergischen Schützenverbandes bestritt ein Bondorfer Quartett im Stadtzentrum des niederbayerischen Dingolfing den ersten Wettkampf der Saison.

Die bayerische Meisterschaft im Target Sprint war zugleich Teil der internationalen ISFF World Tour. Kurze Laufrunden, schnelles fehlerfreies Schießen und die direkte Konkurrenz, Mann gegen Mann, geben dem Target Sprint den besonderen Flair. Von der großen Zuschauertribüne ist das Geschehen gut einsehbar und bringt Spannung für das Publikum.

Vom Sommer fehlte vergangenes Wochenende jedoch jede Spur. Regen und Kälte machten es den Athleten schwer und sorgten zudem für eine rutschige Strecke. Dennoch kamen die besten deutschen Athleten in Dingolfing zusammen und lieferten sich teils hochklassige Wettkämpfe. Einige starke Italiener boten den deutschen Startern ordentlich Paroli und sorgten für den, leider einzigen, internationalen Akzent.

Marcel Wagner auf der Laufstrecke

Nach den Vorläufen am Samstag waren alle Bondorfer noch im Rennen und konnten sich auch die nachfolgenden Finalläufe der besten Zehn vorbereiten, die wenige Stunden später ausgetragen wurden. Nick Nadler und Lukas Adam mussten bei der Jugend ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen, was sie mit Bravour taten. Nick gewann Silber, Lukas ergatterte die Bronzemedaille. Geschlagen geben mussten sich die Beiden nur Mirco Malendri aus Italien. In der Juniorenklasse hatte Philipp Mast mit harter Konkurrenz zu kämpfen. Giovanni Pezzi (Italien) war mit Abstand der schnellste Athlet des Tages und bewältigte die 1,2 Kilometer lange Laufstrecke und die zwei Schießeinlagen in nur 4:49 Minuten. Rund 22 Sekunden Rückstand hatte Philipp letztendlich im Ziel auf ihn, was ihm einen guten vierten Platz einbrachte. Der Vorlauf der Herren, in deren Feld sich auch Marcel Wagner befand, versprach bereits ein spannendes Finale. Alle Zehn Qualifizierten waren innerhalb von 23 Sekunden ins Ziel gekommen. Im Finale bewahrte Marcel die Ruhe und ergatterte als Dritter einen der heiß umkämpften Podestplätze.

Am Sonntag wurden zudem Staffelwettkämpfe im gemischten Team, bestehend aus einer Frau und zwei Männern, ausgetragen. Lukas holte mit seiner Staffel eine weitere Bronzemedaille in der Jugend. Nick wurde aufgrund seiner Platzierung des Vortages in die Juniorenklasse hochgestuft. Mit Madlen Guggenmos (Ulm) und seinem Teamkollegen Philipp Mast gewann die württembergische Staffel dominierend Gold. Im Ziel betrug der Vorsprung vor den zweitplatzierten über eine Minute. Der Staffel Württemberg in der Klasse der Erwachsenen, in der Marcel Wagner startete, fehlten letztendlich 4 Sekunden auf die Bronzemedaille. So mussten sich die Drei mit einem fünften Platz zufrieden geben.

Nick Nadler und Lukas Adam als Zweit- bzw. Drittplatzierten

Alles in Allem war das erste Wettkampfwochenende aus Bondorfer Sicht ein voller Erfolg. Das Training des Winters trägt offenbar seine Früchte und lässt im Hinblick auf die Saison einiges erwarten. Bereits am 19. Mai 2019 finden die Landesmeisterschaften im Target Sprint in Ulm statt.

Berichte im Internet

BSSB – Bayerische Meisterschaft Target-Sprint auf dem Marienplatz in Dingolfing

YouTube – Target Sprint in Dingolfings Innenstadt

BN 2018/48 – Sportlerehrung

1.180 mal angeschaut

Interne Sportlerehrung unserer erfolgreichen DM-Teilnehmer

Dieses Jahr waren es 8 Sommerbiathleten und 6 Bogenschützen, die an unterschiedlichen Wettkämpfen und Disziplinen teilnahmen.

Bei den Sommerbiathleten waren dies: Lukas Adam, Niklas Held, Philipp Mast, Leni Nadler, Nick Nadler, Helen Nadler, Moritz Ratzmann und Simon Schuhmacher. Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Philipp Mast, der sich in der Kategorie Target-Sprint für zwei internationale Wettkämpfe qualifizieren konnte.

Von den Bogenschützen hatten die Qualifikation zur DM erreicht: Elmar Bruckner (Compoundbogen), Lutz Pridzun (Jagdbogen), Gabriella Strina (Langbogen), Tim Wend (Recurvebogen), Willi Zimmer (Jagdbogen) und Torsten Diefendahl (Traditioneller Recurbebogen), mit dem er sich ebenfalls an den Europameisterschaften beteiligte.

Die erfolgreichen Medaillengewinner erhielten als Anerkennung, von Bürgermeister Dürr, ein Präsent.

Abgebildet auf dem Foto, hintere Reihe von links: Bürgermeister Bernd Dürr, Lutz Pridzun, Elmar Bruckner, Niklas Held, Nick Nadler; vordere Reihe: Harry Fischer, Torsten Diefendahl, Gabriella Strina, Philipp Mast, Lukas Adam, Leni Nadler

Sommerbiathleten bringen neun DM-Medaillen nach Bondorf

554 mal angeschaut

31. Juli 2018
von Lisa Kellermann

Bondorfer Sommerbiathleten bei der DM 2018 vom 27. bis 29. Juli in Bayerisch Eisenstein

Vom 27. bis 29. Juli startete eine kleine Gruppe Bondorfer Sommerbiathleten bei der Deutschen Meisterschaft in Bayerisch Eisenstein. Bei diesem ersten Teil der diesjährigen Meisterschaft, bei der ausschließlich die Jugend-Wettkämpfe ausgetragen wurden, sammelten die Starter des Schützenvereins fleißig Medaillen und weitere gute Platzierungen. Der zweite Teil der DM, bei dem die Erwachsenen und Kleinkaliberschützen starten, wird ab dem 14. September am selben Ort stattfinden. Begleitet wurden die Athleten von Walter Vollmer, der momentan das Training leitet. Für seine Unterstützung sind alle sehr dankbar. Die sieben Medaillen des Teams gehen nicht zuletzt auf sein Konto.

Die Wettkämpfe im Bayerischen Wald begannen am Freitagnachmittag mit der kürzeren Disziplin, dem Sprint. Die drei Laufrunden meisterte Leni Nadler bei den Schülerinnen mit Bravour. Beim Schießen wackelte sie über das gesamte Wochenende, vor allem im stehenden Anschlag, und konnte leider nicht ihr eigentliches Können abrufen. Sie kam schließlich auf den 17. Platz. In der Jugendklasse gingen gleich drei starke Bondorfer Athleten mit potentiellen Siegchancen an der Start. Mit insgesamt vier bzw. fünf Schießfehlern zeigten Nick Nadler und Lukas Adam Nerven und konnten den Rückstand auch durch exzellentes Laufen nicht mehr wettmachen. Sie blieben knapp hinter dem Podest zurück und wurden Vierter und Fünfter. Niklas Held hingegen nutzte seine Chance. Er lief ein beherztes Rennen, schoss drei Mal daneben und erkämpfte sich die Bronzemedaille. In dem starken Feld der Jugend ist dies ein hoch einzuschätzender Triumph. Philipp Mast tat es seinem Teamkollegen Niklas gleich. Er startete bei den Junioren und wurde dort ebenfalls Dritter mit 36 Sekunden Rückstand auf den ersten Platz. Helen Nadler wurde bei den Junioren 16. Auch sie schoss nicht so gut wie gewohnt und musste ein paar Fehler zu viel hinnehmen.

Der Massenstart am darauffolgenden Tag ist in Bayerisch Eisenstein eine besondere Herausforderung, da die knüppelharten Anstiege deutlich öfter durchlaufen werden müssen. Außerdem starten alle Athleten gemeinsam und es ist schwer sein eigenes Rennen zu laufen ohne sich vom hohen Starttempo verleiten zu lassen. Die Sommerbiathleten vom Schützenverein Bondorf wussten, dass sie vor allem beim Schießen konzentriert bleiben mussten. Leni gelang dies nicht ganz so gut. Durch ihr starkes Laufen verbesserte sie sich dennoch auf den 13. Platz. Ihr Bruder Nick hingegen schoss zwei Mal fehlerfrei und lag vor dem letzten Schießen in Führung. Dem Druck konnte er beim letzten Schießen nicht ganz standhalten und vergab mit drei Schießfehlern den Sieg. Er gewann die Silbermedaille. Auch Lukas machte seine Sache besser als am Vortag und holte Bronze hinter Nick, wobei seine Stärke im Laufen beachtlich war. Niklas kam auf den siebten Platz. Bei den Junioren ist die Leistungsfähigkeit an der Spitze sehr homogen, wodurch sich jede kleine Schwäche unmittelbar im Endergebnis niederschlägt. Philipp schoss sieben Mal daneben, was bei dieser Konkurrenz leider ein paar Fehler zu viel sind. Auch er wurde Siebter. Helen kam bei den Juniorinnen auf den 12. Platz.

Am letzten Tag der Staffeln wird in Dreierteams für den Landesverband (LV) Württemberg gestartet. Leni gewann mit ihren beiden Teamkolleginnen Silber und kann nun auch mit einer Medaille nach Hause fahren. Bei der Jugend bestand die württembergische Staffel aus den drei erfolgreichen Bondorfen. Lukas übernahm die Rolle des Startläufers und übergab als Dritter an Niklas. Der musste dann leider zwei Strafrunden hinnehmen und fiel etwas zurück. Somit lag es an Nick wieder Zeit gutzumachen. Er lief das schnellste Rennen innerhalb der männlichen Jugend und sicherte der Mannschaft mit der tollen Leistung die Silbermedaille. Nur gegen die Staffel vom LV Bayern war kein Kraut mehr gewachsen. Ähnlich erging es Philipp mit seinen Staffelkollegen. Als Schlussläufer hatte er einen technischen Defekt am Gewehr und musste mit dem Ersatzgewehr schießen. Unter diesen Umständen machte er seine Sache sehr gut. Auch diese Staffel konnte den zweiten Platz erreichen und musste sich nur dem LV Bayern geschlagen geben. Helen Nadler schrammte mit ihrer Staffel knapp am Podest vorbei und wurde Vierte.

Bondorfer Medaillenränge im Überblick:

Athlet(in) Silber Bronze
Adam, Lukas, Jugendkl. in Staffel SV Bondorf
im Massenstart
Held, Niklas, Jugendkl.
in Staffel SV Bondorf  im Sprint
Mast, Philipp, Juniorenkl. in Staffel LV Württemberg  im Sprint
Nadler, Leni, Schülerkl. in Staffel LV Württemberg
Nadler, Nick, Jugendkl. im Massenstart und in
Staffel SV Bondorf